Sonntag, März 19, 2006

Kein Unterschied zwischen Koranschulen und Hitlerjugend

Mats (5.3.06 17:13)
Symbole aus dem dritten Reich sind ein Tabu, vor allem für Linke. Warum sehen sie nicht die Parallelen in der heutigen Zeit im aufkommenden Islamofaschismus? Offensichtliche faschistisch-islamistische Symbole wie das Kopftuch bei Frauen, eventuell sogar der Islamistenbart gehören verboten. Diese Symbole repräsentieren eine Ideologie, die heute nicht mehr weiter toleriert werden darf. Oder würden Sie separaten Unterricht für Nazis akzeptieren? Koranschulen zeigen durchaus Parallelen mit der Hitlerjugend. Diese Ideologie verherrlicht Unterdrückung, Gewalt und Einschüchterung. Und das alles unter dem Deckmäntelchen der Religion. Hitler zitierte fälschlicherweise auch gerne Darwin, um seine Taten zu rechtfertigen. Symbole aus dem dritten Reich sind verboten, konsequenterweise sollte man auch die neuen totalitären Zeichen verbieten und alle Einrichtungen schliessen!
(Quelle: Politically Incorrect)

1 Comments:

Blogger Daniel said...

SIn eigentlich alle in diesem Forum nur faschistische Idioten? Ein Kopftuch ist niemals mit einem Nazisymbol zu vergleichen.
Und die einzigen Parallelen sind zwischen deinem Hirn und menschlichem Verstand (die Dinge werden sich nämlich nie schneiden) und zwischendrin liegen 30 Billionen Lichtjahre.

20/7/07 23:21  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home