Mittwoch, September 06, 2006

Koran ist das Programm zum Töten

Mig-17 (19.4.06 18:14)
Weil der Koran das Programm zum Töten von Ungläubigen ist! Ganz einfach und wer sich dazu eindeutig bekennt, ist nicht mehr unschuldig, egal, ob er sich mit einer eigenen subjektiven Koran-Exegese herausreden will, um uns, bzw. sich selbst zu täuschen. Die islamischen Sadisten von Breslan haben ihr Vorbild Mohammed gesehen, haben gemordet und waren vorher auch einfache unschuldige fleißige Mitbürger der Russen. Nochmal, es kann nicht oft genug wiederholt werden: der satanische Virus "Islam" macht gute Menschen zu unberechenbaren Nichtindividuen, die potenziell gefährlich sind. Das ist ganz genauso schlimm, wie die Naziideologie. Naziidelogie ist doch auch verboten, da redet doch keiner ,man könnte ja "Mein Kampf" so oder so auslegen und wenn derjenige ein gesetzestreuer Bürger ist, dann kann man gar nichts gegen ihn machen. Es ist mir völlig unverständlich, wie hier die der faschischen Ideologie "Islam" solche Schonung zu kommt?

12 Comments:

Anonymous Helmut Zott said...

Der Meinung bin ich auch und da stimmt sogar Ayatollah Khomeini zu, der den westlichen Apologeten und maßvollen Muslimen erwidert:
„Der Islam macht es allen männlichen Muslimen zur Pflicht, vorausgesetzt, sie sind nicht behindert oder untauglich, sich für die Eroberung (anderer) Länder bereitzuhalten, so dass die Schrift des Islams in alle Länder der Erde befolgt werde.
Die den islamischen Heiligen Krieg studiert haben, werden verstehen, warum der Islam die ganze Welt zu erobern sucht. (…) Die nichts über den Islam wissen, behaupten, dass der Islam gegen den Krieg ist. Doch (die dies behaupten) sind beschränkt. Der Islam sagt: Tötet alle Ungläubigen, wie sie euch alle töten würden! Heißt dies etwa, dass die Muslime in aller Seelenruhe abwarten sollen, bis sie (von den Ungläubigen) vertilgt werden? Der Islam sagt: Tötet sie (die Nichtmuslime), bekämpft sie mit dem Schwert und treibt (ihre Heere) auseinander! Heißt das, bleibt ruhig sitzen, bis (Nichtmuslime) uns überwältigen? Der Islam sagt: Tötet im Namen Allahs alle, die euch töten möchten! Heißt das, dass wir uns unseren Feinden ergeben sollen? Der Islam sagt: Was immer es an Gutem gibt, verdanken wir dem Schwert und dem Schatten des Schwertes! Die Menschen lernen den Gehorsam nur durch das Schwert! Das Schwert ist der Schlüssel zum Paradies, das nur für heilige Krieger geöffnet werden kann! Es gibt noch Hunderte von (kuranischen) Versen und Hadithe (Sprüche des Propheten), die Muslime ermuntern, den Krieg zu würdigen und die zum Kampf auffordern. Heißt all das, dass der Islam eine Religion ist, die die Menschen abhält, in den Krieg zu ziehen?
Ich spucke auf all die törichten Gemüter, die solches behaupten!“ (nach Ibn Warraq: “Warum ich kein Muslim bin“; S. 35)

18/10/06 08:09  
Anonymous Ötzi said...

oooooooooh meeeeeeeeeein goooooooott!
ich zitiere helmut zott: Der islam sagt:Tötet sie (die Nichtmuslime), bekämpft sie mit dem Schwert und treibt (ihre Heere) auseinander!

DAS ist einfach FALSCH! da steht nicht DIE NICHTMUSLIME sondern, die die nicht an gott oder an mehrere götter glauben!
moses und jesus und abraham die gibt es alle im koran!und der gott den ihr gott nennt den nennen wir allah!
kein moslem macht da einen unterschied!
haben christen noch nie getötet??as ist mit den kreuzzügen?
ich weiß da ist ein altes argument und ihr seid es leid dieses argument zu hören aber eure falsch interpretierten zitate aus dem koran bin ich langsam auch leid!
statt den menschen die manipuliert werden von einzelnen terroristen die den koran ausnutzen zu helfen, hetzt ihr noch andere menschen gegen ALLE muslime auf....ist das was ihr macht besser???ihr seid doch so friedlich warum helft ihr den menschen dann nicht???hat euch jesus das so beigebracht???jesus hat auch niemanden gegegneinander aufgehetzt!
warum macht ihr jetzt einen auf "ich bin ein hilfloser christ der gegen gewalt und unrecht ist" und hetzt nebenbei die menschen gegen den islam auf??
die terroristen die die anschläge machen nutzen den koran für ihre ziele aus! diese menschen wollen macht und land erobern aber nicht der wahre muslim!
die mehrheit der muslime zumindest die mehrheit der muslime die ich kenne schämen sich für diese terroristen!das ist nicht das was wir gelernt haben und das wisst ihr auch ganz genau!IHR müsst uns helfen und nicht gegen uns kämpfen!wenn ihr uns helft dann gibt es auch niemanden mehr der gegen euch kämpft!
das kann nicht so schwer sein ein paar terroristen zu schnappen und für ruhe zu sorgen!
also denkt bitte nach!

15/3/07 15:24  
Anonymous Helmut Zott said...

„ötzi“ hat noch nicht einmal begriffen, dass ich nur Ayatollah Khomeini zitiert habe. Wenn die Aussagen falsch sind, muss man fragen, ob Khomeini den Islam falsch interpretiert, oder den Koran nicht kennt, bzw. falsch versteht. Ein Vorwurf an mich geht ins Leere. Ich bin nicht verantwortlich für die Aussagen von Ayatollahs. Auch nicht für den Ausspruch des blinden Scheichs Omar Abdel Rahman von der Al-Azhar Universität in Kairo, der auf eine Studentenfrage nach der Friedfertigkeit im Koran vor fünfhundert Studenten im Jahre 1980 sagte: „Mein Bruder, es gibt eine ganze Sure, die „Die Kriegsbeute“ heißt. Es gibt keine Sure, die „Frieden“ heißt. Der Djihad und das Töten sind das Haupt des Islam, wenn man sie herausnimmt, dann enthauptet man den Islam.“ (Prof. Mark A. Gabriel: „Islam und Terrorismus“, S 44).

23/4/07 20:24  
Anonymous guenperi said...

Richter 19
Und es geschah in jenen Tagen, als kein König in Israel war, daß sich ein levitischer Mann an der äußersten Seite des Gebirges Ephraim aufhielt; und er nahm sich ein Kebsweib aus Bethlehem-Juda.....
Sie ließen ihr Herz guter Dinge sein, siehe, da umringten die Männer der Stadt, Männer, welche Söhne Belials waren, das Haus, schlugen an die Tür und sprachen zu dem alten Manne, dem Herrn des Hauses, und sagten: Führe den Mann, der in dein Haus gekommen ist, heraus, daß wir ihn erkennen!
23
Und der Mann, der Herr des Hauses, ging zu ihnen hinaus und sprach zu ihnen: Nicht doch, meine Brüder, tut doch nicht übel; nachdem dieser Mann in mein Haus gekommen ist, begehet nicht diese Schandtat!
24
Siehe, meine Tochter, die Jungfrau, und sein Kebsweib, lasset mich doch sie herausführen; und schwächet sie und tut mit ihnen, was gut ist in euren Augen; aber an diesem Manne begehet nicht diese Schandtat!
25
Aber die Männer wollten nicht auf ihn hören. Da ergriff der Mann sein Kebsweib und führte sie zu ihnen hinaus auf die Straße; und sie erkannten sie und mißhandelten sie die ganze Nacht bis an den Morgen; und sie ließen sie gehen, als die Morgenröte aufging.
26
Und das Weib kam beim Anbruch des Morgens und fiel nieder am Eingang des Hauses des Mannes, woselbst ihr Herr war, und lag dort, bis es hell wurde.
27
Und als ihr Herr am Morgen aufstand und die Tür des Hauses öffnete und hinaustrat, um seines Weges zu ziehen: Siehe, da lag das Weib, sein Kebsweib, an dem Eingang des Hauses, und ihre Hände auf der Schwelle.
28
Und er sprach zu ihr: Stehe auf und laß uns gehen! Aber niemand antwortete. Da nahm er sie auf den Esel, und der Mann machte sich auf und zog an seinen Ort.
29
Und als er in sein Haus gekommen war, nahm er sein Messer und ergriff sein Kebsweib und zerstückte sie, nach ihren Gebeinen, in zwölf Stücke; und er sandte sie in alle Grenzen Israels.

NUR UM EIN BEISPIEL ZU NENNEN!!!

31/8/07 11:17  
Anonymous Anonym said...

FlyLoad.net - Alles kostenlos zum download: Musik, Freeware, Shareware, Bildschirmschoner, Spiele, Games, Software, Gifs, MP3.

3/9/07 15:56  
Anonymous Anonym said...

Religionen führen zu Konflikten, auch wenn eine Religion das nicht beabsichtigt. Und weil es auch ohne Religion schon genug Konflikte gibt, sollte man wenigst die ausgedachten, aus der Luft gegriffenen Gründe wie Religion abschaffen. Das Paradies ist sicherlich auch nur eine Mischung aus gutem Gewissen und Ausetzern im Moment des Sterbens. Und weil man auch ohne Religion ein gutes Gewissen haben kann, braucht man auch keine Religion. Religionsstifter mögen Gutes im Sinn gehabt haben, aber das dieses nicht funktioniert, hat sich über die Jahrtausende gezeigt. Wird also langsam doch Zeit für eine neue Idee. Eine Idee wäre vielleicht Religionen abzuschaffen, damit es wenigst einen Grund weniger gibt, der zu Konflikten führt.
Grundsätzlich wäre mir das sogar noch egal, ob es nun Religionen gibt, oder nicht. Wenn denn Jeder sein Ding machen würde ohne Andere damit mehr oder weniger zu belästigen.
Islam: Sollte es nun doch "vernünftige" Moslems geben, dann sollten diese mal was gegen radikale Moslems unternehmen. Wenn eine Karrikatur auftaucht, sind ja auch sofort alle Moslems wach. Wenn der Islam hingegen "angeblich mißbraucht" wird, interessiert das scheinbar keinen, welcher unwissende soll da noch an das angeblich Gute im Islam glauben?
Jedenfalls hoffe ich das eine gute Lösung gefunden wird bevor der Islam im KZ endet, weil man diesen nicht tolerieren kann. Denn wer weis schon wozu das führt, wenn jeder Anschlag mit dem Islam in Verbindung zu bringen ist.
Ich persönlich kann mir zudem nicht vorstellen das die Recourcen ausreichen um einen dritten Weltkrieg zu verarbeiten. Und wenn Nostredamus Recht hat, und richtig verstanden wurde, dann soll wohl ein dritter Weltkrieg auf den Islam basieren. Und das Kriege keine Lösung sind hat sich ebenfalls im Laufe der Jahrtausende gezeigt. Und man muß auch nicht alles "auf gut Glück" kaputt machen um zu wissen das Unversehrtes mehr Sinn macht. Das weis man eh vorher schon.
Ich denke um Klimawandel und Umweltzerstörung in den Griff zu bekommen ist schon genug Geld und Innovation nötig, so das für jeden Unsinn wie Religion kein Platz mehr ist.

20/9/07 12:51  
Anonymous Anonym said...

Eine Gesellschaft ist dann lebendig, wenn sie sich bewegt. Die Art der Bewegung ist allerdings maßstabgebend fuer die Qualitaet derselben.

Die Religion der westlichen Papiergesellschaft (Gesetze, Medien, Kunst) ist im Grunde die Vernunft, in einer Form, die fuer mich einen Schnitt aus Aufklaerung und Sturm& Drang darstellt.

In der Realitaet allerdings schwindet aufgrund der Bereiche der Medien, die Wissenschaft propagieren, ohne Bildung vorauszusetzen, [b]und[/b] den gleichzeitigen Kapitalsverschiebungen von Bildungs- und Sozialbereichen in die Maegen weniger Nimmersatter sowohl die Traditionsreligion als auch die "Bildungsreligion" Wissenschaft. Was aber nicht verschwindet und fuer mich auch nicht wegzureden ist, ist eben oben genannte Bewegung unserer Gesellschaft. Zurueck. Und der Islam ist eine Spielart unseres Rueckschritts.


Vermutlich gibt es fuer die Fussfassung des Islam in unseren Breiten auch friedliche Hintergruende, ich glaube das allerdings nicht. Wachsende Gewaltbereitschaft zeigt sich in allen Bereichen unserer Welt, so auch in der Religion. Und der Islam ist eine rein intellektuellenfeindliche, klar antifeministische und ganz offensichtlich plumpe Religion. Insofern hoffe ich, dass es einer starken Bildungsriege gelingen wird, in dne Bereichen ihres Einflusses ausreichend viele und starke Impulse zu setzen, diesen vorhandenen Konflikt friedlich zu loesen.

Meine aus meinen persoenlichen Erfahrungen resultierende Meinung ist aber, dass es diesen "Loesungsdialog" in fruchtbarer Hinsicht nie geben wird. Dass es in zehn, zwanzig Jahren Institutionen geben koennte, die die SS und Sa und deren Graeuel in den Schatten stellen wird.

Der Islam ist eine ausschließlich fundamental erlebbare Religion, die nur so verneichtet werden wird koennen. Dass das moeglich sein wird, hat diese Religion allerdings sich selbst zuzuschreiben.

22/5/08 16:34  
Anonymous Muhar har Har said...

Menschen sterbt doch einfach,
ihr befleckt die Erde !
Warum braucht ihr Vorwände wie
Religion oder Ideologie dazu ?
Macht euch doch einfach weg und es
geht dann allen besser .

17/7/08 00:30  
Anonymous Anonym said...

Für die Aufklärung:
!!!Gnilka, Joachim, Bibel und Koran!!!

Thyen, Johann-Dietrich, Bibel und Koran

!!Renz, Andreas, Leimgruber, Stephan, Christen und Muslime!!

28/1/09 20:01  
Anonymous Anonym said...

13785 terroristische Anschläge weltweit von Islamisten seit dem 11. September 2001 (Stand: 10. August 2009). Das wären dann über 4 Anschläge täglich. knapp 8 Jahre lang. Pausenlos. Nur mal so am Rande bemerkt.

10/8/09 17:35  
Anonymous Anonym said...

I wish not concur on it. I regard as precise post. Especially the title-deed attracted me to be familiar with the intact story.

15/1/10 19:30  
Anonymous Anonym said...

Genial fill someone in on and this fill someone in on helped me alot in my college assignement. Say thank you you on your information.

19/1/10 17:41  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home